Über Uns - Geschichtlicher Hintergrund

Postkarte-Waldfrieden-BadAbbach 8

Sie beginnt im Jahre 1835, das Grundstück wurde für eine Weberei erschlossen. In den 1920er Jahren gab die Weberei aber ihren Geist auf und das Brüderpaar Arnold erkannte, dass dieser Grund für ein anderes Gewerbe besser geeignet ist. Die Weberfabrik wurde umgebaut und es entstand der Name Waldfrieden.

Ende 1928 war die Genehmigung für ein Ausflugslokal beschlossen und somit konnte die Gastwirtschaft eröffnet werden. Es folgten diverse Inhaberwechsel, aber das Ausflugslokal hatte Bestand. Durch die Einwirkungen des 2. Weltkrieges auf das Haus, z.B. als Verwendung als Lazarett und in den letzten Kriegsmonaten der Jahre 1944/45 war der Waldfrieden zur kroatischen Botschaft auserkoren - wurde das Haus mehr und mehr der Attraktivität beraubt. Nach der Übergabe des Waldfriedens an das BRK wurde das Gebäude zur Unterbringung von Kurgästen verwendet. So war der Charme eines Ausflugslokales komplett verflogen. Mit dem Ausbleiben der Kurgäste, hauptsächlich wegen der Gesundheitsreform in den 1990er Jahren, verkam der Waldfrieden schließlich bis zur Unkenntlichkeit.

 

 

Seit dem Herbst 2012 präsentiert sich der Waldfrieden Neu, als Landgasthof. Er ist ein würdiger Abschluss des Kurparks am süd-westlichen Ende. Vom Kauf und dem daraus resultierendem Abriss des verkommenen Altbaues bis zum Neu Bezug des Hauses dauerte es nur vom Winter 2011 bis zum Herbst 2012. Bauzeit April 2012 bis Oktober 2012. Die Eröffnung des Landgasthofes Waldfrieden war am 15.10.2012.
Die Besitzer sind jetzt Robert und Heidi Nüßle mit den drei Kindern Michael, Stefanie und Sandra.

Aussenansicht Landgasthof Waldfrieden Bad Abbach 2015

Adresse

  • Landgasthof Waldfrieden
    Kaiser-Karl-V.-Allee 17

    93077 Bad Abbach

Öffnungszeiten

Täglich 08.00 - 22.00 Uhr
Dienstag Ruhetag
Samstag 08.00 - 19.00 Uhr
Sonntag 10.00 - 21.00 Uhr